fbpx

Candyglück auf der ISM Cologne 2020

candybar mieten von candyglück

Im Moment machen wir Vieles zum ersten Mal. So waren wir dieses Jahr auch zum ersten Mal auf der Internationalen Süßwarenmesse (ISM) in Köln. Und daran möchten wir euch natürlich teilhaben lassen! 😉

Wohin das Auge reichte gab es Candy, Candy, Candy! 🍭 Und nicht nur Weingummi, Lollies, Marshmallows auch Geleebonbons, Lakritz, Schokolade in allen Variationen, Kekse, Kuchen, Marzipan, Pralinen, Popcorn, Chips und jede Menge andere Leckereien.

Zahlen und Fakten!

Die ISM hat dieses Jahr zum 50. Mal stattgefunden und ist die weltweit größte Süßwarenmesse. In 6 Hallen wurde auf 120.000 m² ausgestellt. Rund 37.000 Fachbesucher nutzten die Messe, um bei den 1.774 Ausstellern Verträge zu schließen, neue Produkte für ihren Handel zu suchen und sich von den neusten Trends inspirieren zu lassen.

Und die Messe ist wirklich international! Nur 12,5% der Aussteller kamen aus Deutschland, die anderen 87,5% aus 75 anderen Ländern und die Besucher waren aus 148 verschiedenen Ländern angereist.

Gegen den Coronavirus konnte man Einige mit Mundschutz 😷 sehen, Andere hatten an ihrem Stand ein Schild, dass es statt Händedruck ein nettes Lächeln 😁 gibt.

Innovationen und Trends!

Ganz vorne weg waren natürlich vegane, vegetarische, fett- und zuckerreduzierte Produkte. Fair gehandelt war gerade bei den Schokoladen-Artikeln ein Thema.

Was wir allerdings vermisst haben, waren Ideen gegen den Plastik-Wahn. Nach wie vor wird in dieser Industrie auf Plastik gesetzt. Oft sind die Produkte doppelt oder dreifach eingepackt – das sollte doch heut zu Tage besser gehen! Und wir von CANDYGLÜCK wünschen uns sehr, dass hier endlich was passiert.

Who is who auf der ISM!

Also als erstes haben wir mal Haribo vermisst. 😥 Dafür war Katjes mit einem riesen Stand vertreten, wo allerding so gut wie keine Produkte zu sehen waren. 😱 Und dann haben wir uns noch sehr darüber gefreut, dass wir Sally von Sallys Welt und den Geschäftsführer der Lambertz-Gruppe Hermann Bühlbecker gesehen haben.

Das Beste zum Schluss!

Naja, das Beste war natürlich, dass es an jeden Stand etwas zu probieren gab. Oft sogar auch verpackt zum Mitnehmen, für zuhause. Denn wir haben ja noch nicht genug Süßigkeiten im Haus. 🙃 Es war ein bisschen wie Karneval, jeder von uns hatte am Ende eine große Tasche voll mit Süßkram.

Nächstes Jahr sind wir auf jeden Fall wieder da! 

Ganz liebe Grüße

Lars & Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.